Einmal alles bitte!

Keine Kommentare

Ach, hör doch auf! Einmal alles bitte – Wie soll das denn bitte gehen. Kein Mensch kann alles haben. Niemand.

Funktionieren, hetzen, 1000 Dinge auf einmal

Erst gestern habe ich wieder mit jemandem gesprochen, der genau das zu mir sagte. Ein bisschen freundlicher vielleicht, aber nicht minder überzeugt.
Er steckt in einer Sackgasse. Funktioniert nur noch. Rettet sich von Wochenende zu Wochenende und doch reichen diese Zeiten nicht, um aufzutanken. Er schläft schlecht. Fühlt sich gehetzt und irgendwie neben sich.
Er hat keine Ahnung wie es soweit kommen konnte. Denn eigentich hat er alles. Einen echt tollen, verantwortungsvollen Job, eine ganz wunderbare Frau, ein tolles Kind, großes Haus, Auto – alles eben, was er erreichen wollte.
Seit einiger Zeit fühlt es sich aber nicht mehr so an. Es fehlt etwas. Er funktioniert nur noch. Ist wie ferngesteuert. Hetzt durchs Leben und fühlt sich falsch am Platz.
Die Freude an der Arbeit? Fehlanzeige. Keine Phase, denn die dauert einfach schon zu lange.
Zeit für die Familie? Immer weniger als er sich vornimmt und auf keinen Fall ausreichend.
Also ist das schlechte Gewissen ein treuer Begleiter.

Definiere ALLES

In unserem Gespräch frage ich ihn, was er möchte. Einen neuen Job ist die sofortige Antwort. Wir sprechen eine Weile weiter und ihm wird klar, dass es das nicht ist.
Eigentlich hat er keinen Plan, was er wirklich will. Denn alles, was er je wollte, hat er bereits. Er hat den Job, auf den er hingearbeitet hat. Er hat eine kleine, glückliche Familie. Er hat die materiellen Dinge, die er sich in seinem Leben gewünscht hat.
Wir sprechen darüber, wie er es herausfinden kann, was fehlt und welche Schritte die nächsten sein können.

Irrglaube oder machbar?

Er hat also jetzt einen Plan, wie er vorgehen kann. Er weiß, wie er herausfindet, was sein ALLES ist und er hat Impulse, wie er es für sich umsetzen kann. Er startet also durch – in SEIN Leben, dass ALLES beinhalten wird, was er möchte. Wenn er sich traut. Wenn er sich nicht von all den Bremsern, Neidern, Besserwissern abhalten läßt. Wenn er sich ein Umfeld schafft, in dem er sein volles Potenzial entfalten kann.
Wird das einfach? Sicher nicht.
Macht das immer Spaß? Vermutlich nicht. Definiere vorher lieber, was Spaß genau ist.
Schafft er das? Allein vielleicht nicht, aber mit Unterstützung auf jeden Fall.

Durch all die Gespräche, die ich im letzten Jahr geführt habe, konnte ich feststellen, dass die meisten gut Ausgebildeten mir sehr anspruchsvollen, komplexen Aufgaben sich oft getrieben, fremdgesteuert und irgendwie unzufrieden fühlen. Sie funktioneren nur noch.
Sie haben oft keine Ahnung, dass es sich überhaupt ändern lässt und falls doch, dann fehlt ihnen eine Idee wie.

Die Mission

Das möchte ich gern ändern.
Denn jeder – wirklich jeder – kann ALLES haben und das eigene Leben so gestalten, dass jeder Tag sich lohnt zu leben!
Daher möchte ich diesen wirklich stark eingespannten Menschen zeigen, wie sie das Steuer ihres Lebens selbst in die Hand nehmen und sehen, wie sie ALLES miteinander verbinden können. Ganz ohne schlechtes Gewissen, Verzicht oder Sicherheitsverlust.
Denn all das hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche.

Manchmal ist es nur der Umgang mit einem anstrengenden Kollegen, manchmal genügend Zeit mit dem Partner oder den Kindern, manchmal aber auch einfach nur etwas zu tun, was einem selbst wirklich wichtig ist. Vielleicht ab und an auch einfach mal so richtig abschalten.

Raus aus dem Gedankenkarussell

Das ist der erste Schritt. Und Du kannst ihn hier gehen.

Du brauchst das nicht, kennst aber jemanden? Dann freu ich mich, wenn Du dies weiterleitest.
Hilfst Du mir dabei, das Leben von möglichst vielen zu erleichtern und damit die Welt zu einem besseren Ort zu machen? Teilen, Liken, Kommentieren ausdrücklich erwünscht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü